Köln ist nicht braun, sondern bunt, aber blind.

Publié le par reinerschleicher.over-blog.com

Der Kampf gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit ist umfassend oder es handelt sich in Wirklichkeit um etwas anderes. Was würde man von einem Anti-Rassisten halten, der den Rassismus gegen Türken mit Vehemenz bekämpft, aber rassistsche Bemerkungen macht gegen Griechen? Welche glaubwürdigkeit hat ein Kampf gegen Rassismus, der die in der Geschichte verheerendste Variante des Rassismus, den Antisemitismus, nicht mit derselben Entschiedenheit bekämpft?

Ihn im Gegenteil geflissentlich übersieht, besonders wenn er nicht aus der braunen Ecke kommt, sondern aus der roten? Kölner demonstrieren viel und gerne gegen die braune Brut und klopfen sich dafür gerne gegenseitig anerkennend auf die Schulter. Köln ist nicht braun, sondern bunt, aber auch blind - gegenüber der seit Jahren vor dem Kölner Dom sich austobenden antisemitischen "Klagemauer". Hier wird die antisemtitische Version des Rassismus nicht lautstark denunziert, sondern still und leise hingenommen von denselben, die gegen ProKöln demonstrieren, für Menschlichkeit und Toleranz, gegen Rassismus ...

Publié dans Antisemitismus

Commenter cet article